Öffnungszeiten
Telefon: 0761 384 500 15 Mobil: 0163 8691 509
Telefon: 0761 384 500 15 Mobil: +49 7633 101510
Öffnungszeiten
Telefon: 0761 384 500 15 Mobil: 0163 8691 509
Termine nach Vereinbarung
Öffnungszeiten
Press Button
Press Button
Direkt zum Seiteninhalt
Contour plastic:

Unsere Gesichtszüge und -merkmale sind bei jedem von uns sehr unterschiedlich und individuell ausgeprägt. Ihre Kombination, ihre Proportionen zueinander und ihre Balance entscheiden aber darüber, ob wir ein Gesicht als attraktiv wahrnehmen oder ob es uns - bewusst oder unbewusst - unattraktiv erscheint. Ein Gesicht, dessen Form(en) wohlproportioniert ist (sind), dessen Gesichtszüge und Konturen in einer harmonischen Balance zueinanderstehen, wird von uns als „natürlich schön“ und „attraktiv“ wahrgenommen.


 
Wesentliche Kennzeichen eines attraktiven, jungen Gesichtes sind typische gut entwickelte Gesichtskonturen und bestimmte Gesichtsproportionen: die Wangenknochen sind meistens kräftig ausgeprägt und von einem gut entwickelten Gewebspolster bedeckt. Die Schläfen sind ebenmäßig, und nach unten hin verjüngt sich das Gesicht entlang der klaren Kontur des Unterkiefers. Die Form des jugendlichen Gesichts ist symmetrisch und ähnelt in seinen Proportionen einem „V“ bzw. einem Dreieck, dessen Spitze nach unten gerichtet ist.

 
Im Laufe der Jahre verliert unser Gesichtsschädel an Substanz, das Gewebe, welches ihn bedeckt, an Spannkraft. An manchen Stellen schrumpft es gar und verliert an Volumen.
Die zuvor geschwungenen, weich gepolsterten Konturen unserer Wangen verlieren an Volumen, sie erschlaffen, und das Gewebe beginnt vom Wangenknochenbereich in die unteren Partien des Gesichtes abzusinken. Die mittleren Bereiche des Gesichts werden schmaler, die unteren breiter, dadurch weist das alternde Gesicht immer weniger die jugendliche V-Form auf.  Die untere Gesichtshälfte verliert ihre ursprüngliche feine Kontur und wird breiter, das Gesicht wirkt eher quadratisch. Der Volumenverlust des Gewebes lässt die oberen Anteile der Wangen – ebenso wie auch die Schläfen – wie „ausgehöhlt“ aussehen. Falten um Nase (Nasolabialfalten) und Mund (Marionettenfalten) werden tiefer.

 
Um dem Gesicht die ursprünglichen natürlichen Gesichtsproportionen wiederzugeben und wieder (eher) jugendlich wirkende Gesichtskonturen herzustellen, ist es nötig, dass das Gesicht in seinen über die Jahre geschwächten Partien gestützt und das Volumen der ausgedünnten Regionen wiederaufgebaut wird.
 
Dies kann sicher und zuverlässig durch die Anwendung moderner Filler erzielt werden.
Zurück zum Seiteninhalt